Über den Künstler

Künstlerportrait Heinz Höschele

1953 in Offenbach am Main geboren,.

1968 Realschulabschluss Friseurausbildung (Innungsbester, diverse Preisfrisieren, viele Preise und Auszeichnungen international). 1973 Meisterprüfung und Eröffnung eines Ladenlokals.

Die Malerei war schon zu Schulzeiten seine Leidenschaft. 1970 malte Heinz Höschele sein erstes spektakuläres Ölbild "Die Beatles"( Fotorealismus).

In den siebziger Jahren entstanden einige Gemälde Portraits und Landschaften in Aquarell und Öl für Freunde und Bekannte. In dieser Zeit beteiligte er sich an diversen Ausstellungen im Mühlheimer Künstlerkreis (bis 1985).

Durch fortwährendes Drängen seiner Ehefrau Veronika, die sein künstlerisches Talent erkannt hatte, malte er 1987 das erste große Renoirgemälde, (Ausschnitt aus " Frühstück der Ruderer"). Besuche der Orangerie und "Jeux de Pomme" in Paris (Louvre) waren die Folge.

Hier entstand die Begeisterung für Monet (insbesondere alle Seerosenbilder) und die Lebendigkeit und Frische des IMPRESSIONISMUS. Ein umfangreiches Studium in Form von Kopien von Renoir, Monet, van Gogh, Degas und Toulouse-Lautrec waren für seinen Stil wichtig und prägend.

1997 und 1998 gab der Künstler erste Ausstellungen in den eigenen Geschäftsräumen. 2001 und 2002 fanden Vernissagen im "Landhaus Hotel Waitz "Lämmerspiel statt.

Dauerpräsentationen seiner neuesten Werke sind in seinem Mühlheimer Frisörladen zu sehen.


Zitat:

Jeder redet (über meine Kunst) und gibt vor, sie zu verstehen, als ob man verstehen müsste, wo man nur zu lieben braucht.

CLAUDE MONET
.